Christian Möller vertritt deutsche und ausländische Unternehmen und Finanzinvestoren bei Erwerb und Veräußerung von Unternehmensbeteiligungen und in komplexen Joint Venture-Projekten.

Ein besonderer Fokus seiner Arbeit liegt auf der Vertretung asiatischer, vor allem chinesischer Mandanten bei ihren Akquisitionsvorhaben in Deutschland. Seit 2015 teilt er seine Tätigkeit zwischen unseren Büros in Düsseldorf und Shanghai auf. Christian Möller berät regelmäßig große chinesische Staatsunternehmen, börsennotierte Privatunternehmen und Finanzinvestoren aus China bei deren M&A-Projekten in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Umgekehrt vertritt Christian Möller deutsche und europäische Unternehmen bei ihren Investitionsvorhaben in China. Er arbeitet dabei im Team mit den großen unabhängigen chinesischen Kanzleien.

Zu den von Christian Möller in letzter Zeit für chinesische Investoren beratenen Transaktionen gehören der Erwerb des Antennen-Geschäfts von Delphi durch den chinesischen Staatskonzern Northeast Industries (2015), die Beteiligung an KION durch Weichai (2012) und der Kauf der KSM Castings Gruppe durch den CITIC Konzern (2011). Ferner begleitete er die Youzu-Gruppe beim Kauf des Spieleentwicklers Bigpoint (2016), die Fosun-Gruppe bei der Beteiligung an KTG Agrar (2015) und andere chinesische Staats- und Privatunternehmen bei ihren Investitionsvorhaben in Deutschland und Europa.