Christoph Roggemann berät Investoren und andere Unter­nehmen auf den Gebieten Gesellschaftsrecht und Mergers and Acquisitions.

Im Gesellschaftsrecht liegt ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit in der Betreuung von Hauptversammlungen, Kapital-, Umwand­lungs- und anderen Strukturmaßnahmen sowie von konzern­rechtlichen Fragen.

Darüber hinaus berät er in- und ausländische Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute sowie Asset Manager zu Fragen des Bankenaufsichtsrechts.

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2018
  • Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Università Cattolica Del Sacro Cuore, Mailand
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden

Veröffentlichungen

Publizitätspflichten beim Rückerwerb eigener Aktien zur Mitarbeitervergütung und Einziehung, NZG 2019, 1005 (gemeinsam mit Dr. Jan Häller)