Daniel Kress berät Unternehmen, Banken und Finanz­inves­toren bei Joint Ventures sowie M&A- und Finanzierungs­trans­aktionen mit besonderem Branchenfokus auf die Immobilien­wirtschaft. Er ist ferner spezialisiert auf Restrukturierungen und insolvenzrechtliche Fragestellungen.

Zu den großvolumigen M&A-Transaktionen, die Daniel Kress in jüngster Zeit betreut hat, gehörten die Beratung des Chinesischen Staatsfonds CIC bei seiner Beteiligung an Tank & Rast (2015), verschiedene Verkäufe und Ankäufe von Immo­bilien durch Fondsgesellschaften von J.P. Morgan Real Assets (Gardentower, DB Campus Köln, BOC Frankfurt, 2015), der Ankauf des Gewerbeimmobilienportfolios der TAG AG (2014) sowie die laufende Beratung des Highstreet Konsortiums bei sämtlichen Abverkäufen von Karstadt Warenhausimmobilien (seit 2007).

Im Bereich Finanzierungen hat Daniel Kress zuletzt die Landesbank Baden Württemberg und Bank of America Merrill Lynch bei der Übernahmefinanzierung für The Hudson Bay Company zum Erwerb der Kaufhof Gruppe (2015) sowie verschiedene von JP Morgan Real Assets sowie Apollo verwaltete Objektgesellschaften bei der Erwerbsfinanzierung beraten (2015/2016). Im Bereich Wohnimmobilien zählt Daniel Kress die Gagfah Gruppe bei der Refinanzierung verschiedener CMBS Finanzierungen im Volumen von über EUR 3 Mrd. (2013) sowie die Vonovia SE bei der Refinan­zie­rung des Erwerbs der Vitus-Gruppe zu seinen Mandanten (2014).

Daniel Kress hat die A.T.U Auto-Teile Unger bei ihrer umfassenden Entschuldung und Refinanzierung (2014), Benson Elliot als Gläubiger im Insolvenzverfahren der Interhotel Gruppe (2015), Anleihegläubiger im Insolvenz­verfahren Praktiker sowie Investoren in den Insolvenzver­fahren des Bankhaus Wölbern (2015), German Pellets (2016) und dem Erwerb der Inhaber des sog. Bridge Immoblienport­folios nach einer Pfandverwertung durch deren Finanz­gläubiger (2015) beraten. Er ist daneben regelmäßig für Finanzinvestoren beim Erwerb von Schuldtiteln in Distressed Situationen und deren Workout tätig.

Im Bereich Joint Venture hat Daniel Kress unter anderem KKR bei der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit DIC beraten (2014). Er berät ferner umfassend seit 2006 das Highstreet Joint Venture sowie verschiedene Co-Investment Strukturen im Immobilienbereich.