Christian Hoefs berät Unternehmen in sämtlichen Fragen des Arbeitsrechts. Neben der arbeitsrechtlichen Begleitung von M&A-Transaktionen und Umstrukturierungen berät er Arbeitgeber bei der Verhandlung mit Gewerkschaften und Betriebsräten sowie bei der Klärung komplexer kollektiv- und individualarbeitsrechtlicher Angelegenheiten. Weitere Tätig­keitsschwerpunkte von Christian Hoefs sind die Ausgestaltung und Änderung von Pensionssystemen sowie die Beratung zu Gestaltung und Fragen der unternehmerischen Mitbestim­mung. Auch die Beratung zu Vorstands- und Geschäftsführer­angelegenheiten zählen zur Beratungspraxis von Christian Hoefs. Er begleitet zudem die arbeitsrechtlichen Aspekte von Internal Investigations und Compliance Mandaten und vertritt seine Mandanten in Einigungsstellen und arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzungen.

Zu den M&A-Transaktionen, die Christian Hoefs arbeits­recht­lich betreut hat, gehörten zuletzt die Beratung von State Street bei der Übernahme der Dealis Fund Operations GmbH (2015/2016), die Veräußerung von RWE DEA durch die RWE AG (2014/2015), die Begleitung der GEA Group AG bei der Separierung und Veräußerung des Heat Exchanger Geschäfts (2013/2014) sowie die Beratung der Robert Bosch GmbH beim Ausstieg aus der Solarindustrie (2013/2014).

Umstrukturierungen, die Christian Hoefs zuletzt arbeitsrecht­lich begleitet hat, sind die Neuordnung des RWE-Konzerns (2015/2016), die strategische Neuausrichtung der Deutschen Bank (2015/2016) sowie die Integration verschiedener von Novartis übernommener Geschäftsbereiche bei GlaxoSmithKline (2014/2015). Zudem beriet er Siemens bei der Ausgliederung der Pensionsverpflichtungen der Health­care-Sparte (2015/2016).

Verhandlungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten führte Christian Hoefs zuletzt für die Deutsche Bank, die Bosch Gruppe, GlaxoSmithKline, Standard Life sowie die BHF-BANK. Zudem beriet er die Deutsche Bank zu arbeitsrecht­lichen Fragen im Zusammenhang mit der LIBOR-Thematik und US-Sanktionsverstößen sowie Bosch zu einer interner Untersuchung und Behörden- und Gerichtsverfahren im In- und Ausland bezüglich vorgeworfener Manipulation von Steuergeräten für Dieselfahrzeuge.

Christian Hoefs ist Lehrbeauftragter der Georg-August-Uni­versität in Göttingen und Autor verschiedener Veröffent­lichungen.

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2002
  • Georg-August-Universität, Göttingen (Dr. jur.)
  • Foreign Associate Davis Polk & Wardwell, New York, 2005-2006
  • Lehrbeauftragter an der Georg-August-Universität Göttingen seit 2009

Veröffentlichungen

  • Co-Autor: „Beck‘sches Formularbuch Bürgerliches, Handels- und Wirtschaftsrecht“, 12. Aufl. 2016
  • Co-Autor: „Formularbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht“, 4. Aufl. 2016
  • Co-Autor: Clemenz/Kreft/Krause, AGB-Arbeitsrecht Kommentar, 2013

Themen