Thorsten Mäger betreut Unternehmen zu sämtlichen kartellrechtlichen Fragen, insbesondere in den Bereichen Fusionskontrolle, Missbrauchs- und Kartellverfahren, Compliance/Audit, Kartellschadensersatz und laufende Beratung des Tagesgeschäfts. Er vertritt Unternehmen vor der Europäischen Kommission, dem Bundeskartellamt sowie den europäischen und deutschen Gerichten.

Zu den Fusionskontrollverfahren, in denen Thorsten Mäger tätig war, gehörten: A. P. Møller-Maersk/CMA CGM/MSC („P3“); Applied Materials/Tokyo Electron; Arla Foods/MUH; BHP Billiton/Rio Tinto; Carl Zeiss/EQT/Sola; E.ON/Endesa; GEA/Lentjes; KLA-Tencor/ADE; OMV/MOL; Shell/RWE Dea; Siemens/Bayer Diagnostics; Telefónica/E-Plus; VW/MAN.

Thorsten Mäger vertritt Unternehmen und Organmitglieder häufig in Kartellbußgeldverfahren. Tätig war er u.a. in den Verfahren Asphaltmischgut, Bergbauspezialarbeiten, Brillenglas, Bunker-Händler, Dekorpapier, Edelstahl, Fittings, Hydranten, LKW, Luxuskosmetika, Matratzen, Motoren, PU-Schaum, Sanitärgroßhandel, Silostellgebühren, Schienen und Weichen, Spanplatten, Speditionsdienstleistungen, Tapeten, Wurst, Zucker.

Im Bereich des Kartellschadensersatzes berät Thorsten Mäger Mandanten in Settlement-Verhandlungen und in gerichtlichen Verfahren. Im Grundsatzverfahren betreffend die Akteneinsicht von kartellgeschädigten Kunden in Kronzeugenanträgen (sog. Pfleiderer-Fall) hat er ein Unternehmen vor dem Europäischen Gerichtshof und den deutschen Gerichten vertreten.

Im Rahmen der laufenden Beratung des Tagesgeschäfts liegt ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf den kartellrechtlichen Fragen von Internetvertrieb und Plattformmärkten sowie auf Fragen im Grenzbereich zwischen Kartell- und IP-Recht, z.B. dem Zwangslizenzeinwand in patentrechtlichen Streitigkeiten.

Thorsten Mäger ist Mitglied des Beirats des Instituts für Kartellrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie Mitherausgeber der NZKart – Neue Zeitschrift für Kartellrecht.

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 1996
  • Universität Berlin (Dr. jur.)
  • Anwaltskanzlei in London, 1998-1999

Veröffentlichungen

  • Mitherausgeber NZKart Neue Zeitschrift für Kartellrecht
  • Herausgeber/​Co-Autor: Europäisches Kartellrecht, 2. Auflage 2011
  • Co-Autor: Blanke & Nazzini, International Competition Litigation, 2012
  • Co-Autor: Schulze/​Zuleeg/​Kadelbach, Europarecht, 3. Auflage 2015
  • Co-Autor: Münchener Kommentar zum europäischen und deutschen Wettbewerbsrecht, 2. Auflage 2015