Thomas B. Paul vertritt Unternehmen in komplexen Rechtsstreitigkeiten sowie bei außergerichtlichen Konfliktlösungen und berät sie in gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragen.

Im Bereich Dispute Resolution liegt ein bedeutender Schwerpunkt in jüngerer Zeit auf Themen der privaten Durchsetzung des Kartellrechts. Aktuell vertritt er Mandanten in mehreren großen Kartellschadensersatzverfahren vor deutschen und europäischen Gerichten, zum Beispiel in Sammelklageverfahren in den Fällen Luftfracht und Zucker sowie in Auseinandersetzungen in der Konsumgüterindustrie und Unterhaltungselektronik. Seine Mandanten beschreiben ihn als „excellent strategic adviser and pragmatic litigator“ (Chambers 2019) und „one of the brightest lawyers in this space“ (Who’s Who Legal 2018). Auch Wettbewerber anerkennen seine Arbeit als Litigator („fachl. Champions League – kämpft mit harten Bandagen, aber immer kollegial“, JUVE Handbuch 2019).

Haupttätigkeitsfelder seiner gesellschafts- und kapitalmarkt­rechtlichen Beratungstätigkeit sind Corporate Governance-Themen, Umstrukturierungen und Eigenkapital­finanzie­rungen. Außerdem berät er zu Themen der Organhaftung und der D&O-Versicherung.

Als ausgebildeter Ökonom und Betriebswirt legt Thomas B. Paul besonderes Augenmerk auf wirtschaftliche Hintergründe und Zusammenhänge. In strittigen Auseinandersetzungen kann er auf umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit ökonomischer Evidenz zurückgreifen. Auch dies findet Anerkennung bei Mandanten („hat ausgesprochenes Talent, wirtschaftl. u. rechtl. Aspekte umf. zu beleuchten“, JUVE Handbuch 2018).

Thomas B. Paul ist in gängigen Anwaltsrankings in hervor­­gehobenen Positionen gelistet. JUVE führt ihn als oft empfohlenen Anwalt in den Bereichen Konfliktlösung/Dispute Resolution und Kartellrecht, Chambers im Bereich „Competition/European Law“. In Anerkennung seiner Dispute Resolution-Tätigkeit zeichnete Who’s Who Legal ihn 2018 im Segment „Future Leaders Competition“ (Partner unter 45) als führend (#1) in Europa aus; Legal 500 Deutschland zählt ihn hier zu den „Namen der nächsten Generation“.

Seit 2018 ist Thomas B. Paul Lehrbeauftragter an der Bucerius Law School in Hamburg. Seit 2019 ist er Mitglied im Aufsichts­rat der im MDAX gelisteten HELLA GmbH & Co. KGaA.  

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2009
  • Universität Bonn (Dr. jur.)
  • Universitäten Hagen und Bonn (Dipl.-Kaufmann und Dipl.-Volkswirt)
  • University of Oxford, UK

Veröffentlichungen

  • Co-Autor: Blanke/Nazzini, Handbook on International Competition Litigation, 2012
  • Co-Autor: Meyer-Sparenberg/Jäckle, Beck'sches M&A-Handbuch, 2017
  • Co-Autor: Fuchs/Weitbrecht, Handbuch Private Kartellrechtsdurchsetzung, 2019