Maximilian Ohrloff ist auf Wirtschaftsstrafrecht und Compliance spezialisiert.

Er berät und verteidigt Unternehmen und ihre Organmitglieder in allen Bereichen des Wirtschaftsstrafrechts, des Ordnungswidrigkeitenrechts und der Corporate Governance und Compliance. Zudem führt und begleitet er interne Untersuchungen und berät zur Implementierung und Verbesserung von Compliance Management Systemen.

Neben der Untersuchung und Abwehr von Betrugs-, Untreue- und Korruptionsvorwürfen war er in den letzten Jahren intensiv mit Vermögensabschöpfung, Geldwäsche-Prävention, Organhaftung im Zusammenhang mit strafrechtlichen Vorwürfen sowie internationalen Finanzsanktionen (OFAC) und Insolvenzstrafrecht befasst.

Die Beratung von Unternehmen, Investoren und Körperschaften aus regulierten Industrien zu öffentlich-rechtlichen und regulatorischen Fragen bilden einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit.  

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2015
  • Foreign Associate, New York, 2020
  • Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Dr. iur.)
  • Université de Lausanne, Schweiz

Veröffentlichungen

  • Business Crime 2022, International Comparative Legal Guides (ICLG), 2021, 106-115, Chapter 13: Germany (zusammen mit Dr. Constantin Lauterwein, Dr. med. Mathias Priewer und Friedrich Steinert)
  • Die Relevanz von Legal Tech in internen Untersuchungen, ZdiW 2021, S. 232 ff. (mit Dr. Pierre Zickert)
  • Der Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren, Dissertation, 2014