Zu den Mandanten von Christian Schwandtner zählen Finanzinvestoren und Unternehmen. Ein Schwerpunkt der Beratung von Christian Schwandtner liegt auf M&A-Transaktionen, die mit einer vorgeschalteten oder nachgelagerten Herauslösung von Unternehmensteilen auf Verkäuferseite oder der Integration der erworbenen Gesellschaften in die Unternehmensgruppe des Erwerbers nach Vollzug der Transaktion einhergehen, sowie Joint Ventures und Co-Investments.

So berät Christian Schwandtner etwa KKR bei dem Erwerb des Segments Verteidigungselektronik von Airbus (2016) und er hat KKR bei der öffentlichen Übernahme der Versatel AG mit anschließendem Ausschluss der Minderheitsaktionäre (2011) und dem späteren Verkauf von Versatel an United Internet (2014) beraten. Ferner hat er CVC beim Erwerb von ista (2013) begleitet. Weitere Mandate umfassen die Veräußerung des Edelstahlbereichs durch ThyssenKrupp, bei der Christian Schwandtner insbesondere zur Herauslösung der betroffenen Gesellschaften aus dem weltweiten Cash Pool von ThyssenKrupp (2012) und zur anschließenden Entflechtung der Beteiligung von ThyssenKrupp an Outokumpu (2013) beraten hat, sowie die Herauslösung des Offshore-Windparks DolWin3 durch TenneT im Rahmen eines Co-Investments von Copenhagen Infrastructure Partners (2013/2014).

Ein Schwerpunkt der Beratung von Christian Schwandtner liegt außerdem auf der Gestaltung und Umsetzung von Mitarbeiter­beteiligungs­programmen und Vergütungssystemen, insbesondere im Rahmen verschiedener Private Equity-Transaktionen unter anderem von KKR, CVC, Waterland Private Equity und Stirling Square Capital Partners.

Im Rahmen der Finanzmarktstabilisierung hat Christian Schwandtner die Hypo Real Estate Gruppe in 2009/2010 bei der Herauslösung und Übertragung eines Portfolios von rund EUR 200 Mrd. aus über sechzig Jurisdiktionen an eine Abwicklungsanstalt (Bad Bank) sowie der Reprivatisierung der Deutsche Pfandbriefbank AG im Rahmen eines Dual Track Prozesses (2015) begleitet; außerdem beriet Christian Schwandtner die WestLB bei der Herauslösung und Veräußerung des sog. Verbundbankgeschäfts mit einem Volumen von rund EUR 40 Mrd. an die Helaba (2012).

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2005
  • Dipl.-Betriebswirt (BA)
  • Universität Bonn (Dr. iur.)
  • Hengeler Mueller London, 2006-2007

Veröffentlichungen

Co-Autor: Münchener Kommentar zum GmbHG (§§ 5, 9, 19 und 20), 2. Aufl. 2015

Branchen