Viola Sailer-Coceani berät Unternehmen in gesellschaftsrechtlichen Fragen, insbesondere des Aktienrechts, des GmbH-Rechts und des Konzernrechts, sowie bei gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierungen und Joint Ventures. Sie ist ferner spezialisiert auf die rechtliche Beratung in Fragen der Compliance (einschließlich dem Aufbau und der Prüfung von Compliance-Organisationen sowie der Behandlung von Compliance-Vorfällen) und auf die Durchführung von Internal Investigations.

Des Weiteren vertritt Viola Sailer-Coceani Unternehmen in gesellschaftsrechtlichen und kommerziellen Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten und in Schiedsverfahren sowie bei außergerichtlichen Konfliktlösungen. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich der Organhaftungsstreitigkeiten, in denen sie sowohl die Unternehmensseite als auch betroffene Organmitglieder berät.

Zu den Mandaten, die Viola Sailer-Coceani in jüngerer Zeit betreute, gehören Organhaftungsangelegenheiten für die SKW Stahl-Metallurgie Holding AG sowie die Bayerische Landesbank, die Vertretung einer börsennotierten Gesellschaft bei der außergerichtlichen Beilegung eines Organhaftungsstreits, die Vertretung von Organmitgliedern einer börsennotierten Gesellschaft gegenüber einer Inanspruchnahme auf Schadensersatz wegen eines Unternehmensverkaufs, die Beratung der Siemens AG bei einem ICC-Schiedsverfahren mit einem Konsortialpartner in einem internationalen Infrastrukturprojekt, die Vertretung der MAN Truck & Bus AG in einem ICC-Schiedsverfahren mit einem Vertragspartner, die Vertretung eines ausländischen Staates in einem Rechtsstreit betreffend grundsätzliche Fragen der Staatenimmunität, die Beratung der Siemens AG bei der Gründung eines Joint Ventures für Hochspannungsantriebe mit Valeo sowie die Verfassung zahlreicher Haftungsgutachten, beispielsweise betreffend den Erwerb und die Veräußerung von Unternehmensbeteiligungen sowie Investitionen in strukturierte Produkte.

Viola Sailer-Coceani ist Autorin zahlreicher Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts und war Referentin auf dem 70. Deutschen Juristentag 2014 zum Thema Organhaftungsrecht.

Kurzbiografie

  • Rechtsanwältin seit 2000
  • Universität Frankfurt am Main (Dr. jur.)
  • Anwaltskanzlei in München, 2000-2002
  • Anwaltskanzlei in München, 2002-2006
  • Anwaltskanzlei in London, 2004-2005

Veröffentlichungen

  • Co-Autorin: K. Schmidt/Lutter, AktG Kommentar, 3. Aufl. 2015
  • Co-Autorin: Lutter/Hommelhoff/Teichmann, SE-Kommentar, 2. Aufl. 2015
  • Co-Autorin: Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts, Band 4 (Aktiengesellschaft), 4. Aufl. 2015