Vielfalt

Wir suchen keinen einheitlichen Anwaltstyp, sondern spannende Persönlichkeiten. Menschen mit unterschiedlichen Geschichten, Interessen, Perspektiven. Aus Erfahrung wissen wir, wie sehr Vielfalt uns bereichert – sowohl in der Qualität unserer Arbeit als auch im Miteinander.

Wir schaffen daher bewusst Raum für individuelle Entfaltung, die Teil unserer partnerschaftlichen Kanzleikultur ist: zum Beispiel, indem wir keine fachlichen Korsetts schmieden oder wirtschaftlichen Erwartungen vorgeben. Vor allem streben wir einen respektvollen, wertschätzenden Umgang miteinander an. Jede Personalentscheidung, von der Einstellung bis zur Assoziierung, orientiert sich allein an der fachlichen und persönlichen Eignung des Einzelnen.

Wir haben in den letzten Jahren viel dafür getan, den Anteil an Anwältinnen bei Hengeler Mueller zu erhöhen. Dazu gehören ein starkes internes und externes Netzwerk, etwa der jährliche "Hengeler Mueller Women's Day" oder die monatlichen Lunch-Treffen für Anwältinnen, Leadership-Trainings und ein Erfahrungsaustausch mit unseren Best Friends. Für unsere "Women's Initiative" sind wir 2011 und 2013 als "Country Winner Germany" mit dem European Women in Business Law Award der Euromoney Legal Media Group ausgezeichnet worden. Das freut uns; ein noch wichtigerer Ansporn aber sind uns Kolleginnen, die sich für eine langfristige Karriere bei Hengeler Mueller begeistern können. Ein kleiner Schritt, über den wir uns sehr freuen: 2017 sind gleich drei weitere Anwältinnen assoziiert worden. Wir wünschen uns in den nächsten Jahren viele weitere Partnerinnen!

Wir engagieren uns im Rahmen der Charta der Vielfalt. Gemeinsam mit unseren Best Friends gehören wir zu den Global Diversity Champions der Stonewall Initiative. Wir haben ein internes LGBT-Netzwerk bei Hengeler Mueller (HM Pride), das im engen Austausch mit der internationalen Initiative der Best Friends steht.