Environmental Social Governance (ESG)

Nachhaltigkeit ist in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Kein Unternehmen wird sich künftig den Folgen des Klimawandels oder der Übernahme einer stärkeren sozialen Verantwortung für das eigene Handeln entziehen können. Die damit verbundenen Transformationsprozesse stellen Unternehmen, Banken und Investoren vor große Herausforderungen, sie bieten aber auch Chancen. Schon jetzt haben ESG-Aspekte starke Auswirkungen auf Geschäfts- und Investitionsentscheidungen und den Zugang zu Kapital. Gleichzeitig treiben sie Innovationen und schaffen neue Geschäftsfelder.

Eine der momentan zentralen Komponenten von ESG ist die Definition von Faktoren und technischen Standards (Taxonomie). Diese Standards werden unter anderem bei Risikoanalysen, ESG-Ratings von Unternehmen und Finanzinstrumenten, Entscheidungen bei Investitionen und Finanzierungen, der Ausrichtung von Unternehmen sowie Unternehmenskäufen/-verkäufen eine immer größere Rolle spielen.

Als führende Wirtschaftskanzlei stehen wir Ihnen bei den bevorstehenden Herausforderungen mit unserer Expertise umfassend zur Seite. Wir unterstützen Sie bei Änderungen der Unternehmensstruktur, Reportings und Vergütungsfragen ebenso wie bei nachhaltigen Finanzierungsinstrumenten und Krediten, ESG-Aspekten bei Transaktionen, Fragen der Compliance und des Umweltschutzes oder bei wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen. Dabei haben wir stets die gesetzlichen und regulatorischen Entwicklungen im Blick.

Ihre Ansprechpartner für Environmental Social Governance (ESG)

Corporate Governance
Lucina Berger
Dispute Resolution
Philipp Hanfland
ESG Compliance
Sven H. Schneider
Kartellrecht
Markus Röhrig
Mergers & Acquisitions
Daniel Möritz
Regulierung
Jan Bonhage
Sustainable Finance (DCM)
Dirk Bliesener
Hendrik Haag
Sustainable Finance (Kredite)
Johannes Tieves