Sebastian Heinrichs berät im Steuerrecht.

Zu seinen Tätigkeits­schwerpunkten gehören die transaktions­begleitende Steuerberatung, die Beratung im Unternehmen­steuerrecht sowie das Internationale Steuerrecht.

Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die steuerliche Begleitung von Kapitalmarkt­transaktionen, M&A-Transaktionen, Re- und Umstrukturierungen und die Betreuung finanz­gerichtlicher Verfahren sowie steuerstraf­rechtliche Fragestellungen.

Sebastian Heinrichs ist Lehrbeauftragter für Bilanzrecht am Institut für Finanz- und Steuerrecht der Universität Heidelberg.

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2016
  • Steuerberater
  • Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg
  • King's College, University of London, UK

Veröffentlichungen

  • Die Grunderwerb­steuer als Verkehr­steuer, in: Paul Kirchhof/​Hanno Kube/​Reinhard Mußgnug/​Ekkehart Reimer (Hrsg.), Geprägte Frei­heit in Forschung und Lehre (2016), S. 147 ff.
  • § 50d Abs. 9 EStG nach den Änderungen durch das BEPS1-Gesetz: Die Erosion der Freistellungs­methode schreitet voran, in: Ubg 2017, S. 181 ff. (Teil 1), S. 247 ff. (Teil 2), zusammen mit Prof. Dr. Holger Kahle und Dr. Stefanie Beinert.

Themen