Peter Weyland berät Unternehmen und Private Equity-Fonds in M&A-Projekten und zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen.

Zu den Transaktionen, die Peter Weyland zuletzt betreut hat, gehörten der Erwerb des weltweit operierenden Getriebeherstellers GETRAG durch den Automobilzulieferer Magna (2015), die Veräußerung der Internetbörse für Fremdwährungen 360T (2015), die Vertretung von KPS Capital Partners beim Erwerb des Foundation Brakes Business von Robert Bosch (2012) und beim Erwerb der Gütermann Gruppe (2013), die Vertretung von Oaktree bei der Verschmelzung ihrer deutschen Immobilienholding OCM mit der Prime Office AG (2013) sowie der Veräußerung des Sitzgeschäfts der Putsch Gruppe (Keiper RECARO) an Johnson Controls (2011 und 2014).

Im Bereich Gesellschaftsrecht hat Peter Weyland in jüngerer Zeit konzerninterne, grenzüberschreitende Verschmelzungen betreut (2011-2015).

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 1991
  • Universität Freiburg (Dr. jur.)
  • Anwaltskanzlei in Atlanta, 1990

Above and beyond

„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.“ (Erich Kästner)