Peter Weyland berät Unternehmen und Private Equity-Fonds in M&A-Projekten und zu gesellschaftsrechtlichen Frage­stel­lungen.

Zu den Transaktionen, die Peter Weyland betreut hat gehören die Gründung eines Joint Ventures zwischen Danfoss und Semikron auf dem Gebiet der Leistungselektronik mit Schwerpunkt Halbleitermodule für Danfoss (2022), der Erwerb der Cherry Gruppe für Argand, die hochwertige Computertastaturen und -mäuse weltweit designt, herstellt und vertreibt sowie deren anschließender Börsengang (2020/2021), der Erwerb der RAFI GmbH & Co. KG, einem weltweit agierenden Entwickler und  Produzenten elektromechanischer Bauelemente und Systeme für die Mensch-Maschine-Kommunikation für Oaktree Capital Management, L.P. (2020), der Kauf eines Kundenportfolios durch Fidelity von Metzler (2018) sowie Transaktionen für den Automobilzulieferer Magna, unter anderem der Verkauf der europäischen Fluid Pressure & Controls Gruppe (2018).

Im Bereich Gesellschaftsrecht hat Peter Weyland in jüngerer Zeit konzerninterne, grenzüberschreitende Verschmelzungen betreut (2011-2021).

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 1991
  • Universität Freiburg (Dr. jur.)
  • Anwaltskanzlei in Atlanta, 1990

Veröffentlichungen

  • Weyland, Garantieversprechen (Warranties) und "Erklärungen ins Blaue hinein", NZG 2022, 103
  • Weyland, Die vereinbarte Vertragsübertragung, insbesondere im Zuge eines Asset Deals, NZG 2021, 807
  • Weyland, Probleme der Rechtsanwendung auf den MgVG mitbestimmten Aufsichtsrat, NZG 2020, 768
  • Weyland, Rechtsirrtum und Delegation durch den Vorstand, NZG 2019, 1041
  • Hopt (Hrsg.), Vertrags- und Formularhandbuch zum Handels-, Gesellschafts-, und Bankrecht, 5. Auflage 2022, Kapitel zur GmbH

Above and beyond

"Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat." (Georg Wilhelm Friedrich Hegel, deutscher Philosoph, 1770 – 1831)