Peter Dieterich berät und vertritt Unternehmen und die öffentliche Hand zu öffentlich-rechtlichen und regulatorischen Fragen, inklusive der Energiewirtschaft. Er ist insbesondere im Vergabe- und Beihilfenrecht sowie zu Fragen des EU- und Verfassungsrechts tätig.

Zu seiner Tätigkeit gehört auch die Vertretung in streitigen Auseinandersetzungen.

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2015
  • Universität Bonn
  • University of Chicago (LL.M.)

Veröffentlichungen

  • Föderalismusreform II – Instrument zur Bewältigung der Finanzkrise oder verfassungsrechtliches Placebo? (zusammen mit Christian Waldhoff; in: Zeitschrift für Gesetzgebung 2/2009,  97-123)
  • Einführung einer gemeinsamen Bankenaufsicht auf EU-Ebene – ein Überblick über die Rechtsprobleme (zusammen mit Christian Waldhoff; in: Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht 3/2013, 72-80)
  • Systemgerechtigkeit und Kohärenz. Legislative Einheit und Vielheit durch Verfassungs- und Unionsrecht (Monographie, 874 Seiten, Schriften zum Öffentlichen Recht, Band 1266, Duncker & Humblot, Berlin 2014)