Andreas Tarde berät Unternehmen und Investoren im Kapitalmarktrecht und zu gesellschaftsrechtlichen Fragen. Zu seiner Tätigkeit gehört auch die Vertretung in streitigen Auseinandersetzungen.

Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit im Gesellschaftsrecht liegt in der Betreuung von Hauptversammlungen, Kapital-, Umwandlungs- und anderen Strukturmaßnahmen sowie von konzernrechtlichen Fragen.

Kurzbiografie

  • Rechtsanwalt seit 2020
  • Universität Heidelberg (Dr. iur.)

Veröffentlichungen

  • Äquivalenz im Finanzdienstleistungsrecht der Europäischen Union, EuZW 2019, 805-812 (mit Jan Ceyssens)
  • Geschäfte mit nahestehenden Personen nach dem ARUG II-Regierungsentwurf, NZG 2019, 488-495
  • Related Party Transactions – Empfehlungen zur Umsetzung der reformierten Aktionärsrechterichtlinie vor dem Hintergrund eines englisch-deutschen Rechtsvergleichs. Heymanns/Wolters Kluwer, Köln 2018
  • Die verschleierte Konzernrichtlinie, ZGR 2017, 360-388