Annette Petow berät Unternehmen und Investoren in allen Bereichen des Gesellschaftsrechts und bei M&A-Transaktionen.

Ferner berät sie zu kapitalmarktrechtlichen Fragen, insbesondere im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen und öffentlichen Übernahmen.

Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Gesellschaftsrecht liegt in der Beratung zu Fragen der Corporate Governance, Compliance und Haftung.

Ihre Tätigkeit im Gesellschaftsrecht umfasst ebenfalls die Betreuung von Hauptversammlungen, Kapital-, Umwandlungs- und anderen Strukturmaßnahmen sowie die Beratung zu konzernrechtlichen Fragen, Insiderhandelsverboten und Ad-hoc-Publizität.

Annette Petow war für einige Zeit für ein DAX-Unternehmen und die deutsche Holdinggesellschaft eines Fortune-500-Unternehmens tätig. 

Zu den Mandaten, die Annette Petow betreut hat (teilweise in Vorgängerkanzlei), gehören die Beratung der United Internet AG bei der Einbringung der 1&1 Telecommunication SE in die Drillisch AG und dem begleitenden Übernahmeangebot (2017), von IK Investment Partners beim Verkauf von Schenck Process an Blackstone (2017), von Oaktree Capital Management, L.P. beratener Fonds beim Erwerb des Pflegeheimbetreibers Vitanas/Pflegen & Wohnen (2017), der VTG AG beim Erwerb der NACCO-Gruppe (2017),  von Brookfield Property Partners beim Erwerb des Hochhausensembles Potsdamer Platz (2016), der Westdeutschen ImmobilienBank AG (WestImmo) bei ihrer Veräußerung durch die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) an die Aareal Bank Gruppe (2015), Volkswagen Aktiengesellschaft beim Angebot hinsichtlich aller Anteile an der Scania AB (2014), Volkswagen Financial Services AG beim Erwerb der Finanzdienstleistungssparte der MAN Group (2014), von HgCapital bei der Vereinbarung des Erwerbs von 91,85% der Aktien an der P&I Personal & Informatik Aktiengesellschaft von The Carlyle Group sowie einem öffentlichen Übernahmeangebot (2013), der Volkswagen Financial Services AG bei der Errichtung eines Kfz-Versicherungs-Joint Venture mit der Allianz SE (2012) sowie der Volkswagen Aktiengesellschaft bei der Schaffung des integrierten Automobilkonzerns mit der Porsche Automobil Holding SE (Porsche SE) durch Einbringung des Automobilgeschäfts von Porsche SE in die Volkswagen AG (2012).

Kurzbiografie

  • Rechtsanwältin seit 2012
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • London School of Economics and Political Science (LL.M.)
  • Université Paris II (Panthéon-Assas)
  • Universität Maastricht

Veröffentlichungen

  • Co-Autor: Schulze/Grziwotz/Lauda (Hrsg.), BGB: Kommentiertes Vertrags- und Prozessformularbuch, 3. Aufl. 2017
  • Co-Autor: Heidel, Thomas (Hrsg.), Aktienrecht und Kapitalmarktrecht, 4. Aufl. 2014
  • Übernahme der Celesio – Teure Wandelanleihen, Börsenzeitung, 25. April 2015, S. 9
  • Die Frauenquote und ihre Rechtsfolgen (gemeinsam mit Dr. Frank Scholderer), Platow Recht, 29. Mai 2013, S. 7

Above and beyond

"Es ist nicht so, dass ich im Atelier sitze und überlege, was ich als Nächstes mache. Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt."

Andreas Gursky

Mitgliedschaften

Deutscher Juristentag e.V. (DJT)

Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V.

Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.V. (DAJV)