Tobias advises national and international corporate clients from the communication, technology and media sector. He advises on aspects of intellectual property law, antitrust and competition law, information technology law as well as public law, especially media law.

He has a particular focus on complex litigation before civil and administrative courts as well as the European Court of Justice relating to media and internet regulation, and also represents clients in arbitration and alternative dispute resolution and in administrative proceedings. 

He also advises in M&A transactions with a technology focus.

Kurzbiografie

  • Admitted to bar 2014
  • Attorney-at-Law (New York)
  • University of Potsdam
  • University of New York (LL.M.)
  • National University of Singapore (LL.M.)
  • East China University of Political Science and Law, Shanghai

Publications

  • Der Kampf um das digitalisierte Breitbandkabel, Potsdam, 2015, 356
  • Die mühsame (und erfolglose) Flucht der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten vor dem Wettbewerbsrecht (NZKart 2017, 452 ff.)
  • Der Einfluss der Digitalisierung auf die Presse – Leistungsschutzrechte in Deutschland und Europa (in: Hennemann/Sattler [Hrsg.], Immaterialgüter und Digitalisierung, Baden-Baden 2017, S. 219 ff.
  • Vom Paperboy zum Thumbnail und wieder zurück – Anm. zu BGH, Urt. v. 21.9.2017 – I ZR 11/16 – Vorschaubilder III (ZUM 2018, 132 ff., mit Albrecht Conrad)
  • How to Do Things with Code – Zur Erklärung urheberrechtlicher Einwilligungen durch robots.txt (GRUR 2018, 350 ff., mit Albrecht Conrad)
  • Keine öffentliche Wiedergabe bei Veröffentlichung eines Referats mit Foto auf Schul-Homepage (Anmerkung zu Schlussantrag des Generalanwalts beim EuGH v. 25.04.2018, C-161/17 – Renckhoff, MMR 2018, 378 ff.)
  • Alle oder nichts? – Entgeltbedingungen bei der Kabelverbreitung im Spannungsfeld von Medien- und Kartellrecht (ZUM 2018, 423 ff.)
  • Gesetzlicher Erwerb von Nutzungsrechten: Aktuelle Rechtsprechung zu § 37 VGG (GRUR-Prax 2018, 344 ff.)
  • Tk-rechtliche Einordnung eines OTT-Kommunikationsdienstes (Gmail) – Anm. zu OVG NRW, Beschl. v. 26.2.2018, 13 A 17/16 (MMR 2018, 554 ff.)